Hochzeit auf Burg Windeck

Am Liebsten würden wir Euch die ganze Hochzeit auf Burg Windeck von Jenny und Stefan zeigen. Ein unglaublich sympathisches Brautpaar, traumhaftes Herbstwetter, liebevolle Dekoration und eine fast vollständig von Live-Musik begleiteter Tag. Als Jenny´s Oma sich an das E-Piano setzte, haben sogar wir eine Träne der Rührung verdrückt. Also wundert Euch bitte nicht, dass die Galerie am Ende ein wenig länger ausgefallen ist.

das-verliebte-paar-in-der-abendsonne.jpg

Die Vorbereitungen

Sowohl die Vorbereitungen als auch die Feier fanden auf der Burg Windeck bei Bühl statt. Zum Kennenlernshooting sahen wir uns hier bereits mit dem zukünftigen Brautpaar um. Dabei klärten wir auch, wo am Hochzeitstag die Fotobox aufgebaut wird. Für die Dekoration, den Haarschmuck und beeindruckenden Brautstrauß zeichnete sich eine liebe Freundin der Familie verantwortlich. Mit einem ausgezeichneten Händchen stimmte sie alle Details aufeinander ab. Für die Hochzeit hatte Jenny von ihrer Familie viele kleine Schmuckstücke (z.B. die Brosche der Uroma) bekommen. Diese wurden in das Ringkissen und den Hochzeitsstrauß eingearbeitet.

der-braeutigam-bereitet-sich-vor.jpg

Das Styling

Jenny wünschte sich für ihr Brautstyling einen Blumenkranz. Als wir zur Hochzeit auf Burg Windeck ankamen, waren Visagistin Rykje und sie bereits beim Schminken und Frisieren. Da sich Bräutigam Stefan im Zimmer gegenüber vorbereitete, kam es zu dem einen oder anderen sehr lustigen Moment, wenn ihm einfiel, was er doch noch “vergessen” hatte und nur mal eben schnell etwas von Jenny holen wollte. Zusammen mit seinem Trauzeugen ging er den Tag sehr entspannt an und bei einem Bier wurde auf dem Balkon nochmal der Zeitplan durchgegangen. Die Mädels im Nebenzimmer hatten ebenfalls genügend Zeit für die Vorbereitungen vorgesehen. So konnten wir zusehen wie sich die hübsche Jenny in eine strahlende und wunderschöne Braut, mit dem wohl umwerfendsten Kleid des Jahres verwandelte.

der-schnieke-braeutigam.jpg


Die kirchliche Trauung

Stefan erwartete seine zukünftige Frau vor der Kirche in Ötigheim. Beide sind in der Gemeinde aktiv und engagieren sich im Chor und Orchester. So war es nicht verwunderlich, dass sie von vielen Menschen begrüßt wurden. In der Kirche hatte sich das kleine Orchester mit vor dem Altar bereit gemacht. Oben auf der Empore warteten Mitglieder des Chores, um die Zeremonie ebenfalls musikalisch zu unterstützen.

das-brautpaar-beim-einzug-in-die-kirche.jpg
kirche-st-michael-in-oetigheim.jpg

Als das Brautpaar gemeinsam die Kirche betrat, strahlte das Sonnenlicht durch die Fenster. Es war nicht zu übersehen, wie glücklich beide an diesem Tag waren. Immer wieder warfen sie einander verstohlene Blicke zu. Da der Pfarrer den Bräutigam schon lange kannte, gestaltete er die Trauung sehr persönlich. Obwohl auch der traurige Verlust eines Elternteils angesprochen wurde, erschuf seine Predigt eine liebevolle Atmosphäre.

alle-strahlen-nach-der-kirchlichen-trauung.jpg

Das Brautpaarshooting

Hinter der Kirche fand im Anschluss der Sektempfang statt. Auch hier spielten Freunde des Brautpaares einige Lieder. Gemeinsam fuhren alle Gäste dann zur Hochzeit auf Burg Windeck. Wer noch nicht am Morgen sein Zimmer bezogen hatte, tat dies während wir mit dem Brautpaar beim Fotoshooting waren.

ein-hochzeitsfoto-von-licht-und-herz-aus-karlsruhe.jpg
ein-hochzeitsfoto-mit-schleier-von-licht-und-herz-hochzeitsfotograf-aus-karlsruhe.jpg
gemeinsam-spass-beim-brautpaarshooting.jpg

Obwohl es bereits Oktober war, zeigte sich der Tag von seiner schönsten Seite und so konnten wir mit Jenny einige Fotos ärmellos in ihrem traumhaften Mermaid-Kleid machen. An diesem Nachmittag verliebten wir uns definitiv in den Brautschleier. Verliebte Küsse unter einem Schleier sind einfach zu schön anzuschauen. Ebenso genossen wir den Blick durch die Weinberge ins Tal. Die Farbkombination der aufkommenden Herbstblumen mit Jennys weinroten Accessoires hat es uns ebenso angetan. Als Stefan dann auch noch seine zu ihren Schuhen passenden Socken zeigte, mussten wir von dieser Kombi ein Foto machen.

detailaufnahme-des-blumenkranz-von-licht-und-herz-hochzeitsfotograf-aus-karlsruhe.jpg


Hochzeit auf Burg Windeck

Bereits in der Kirche waren wir über die musikalischen Einlagen erfreut. Wir ahnten jedoch noch nicht, dass dies nur der Anfang war. Während der Feier lernten wir, dass nicht nur das Brautpaar selbst musikalisch aktiv ist. Jennys Vater und Geschwister sind alle Musiker. Ihr Vater widmete seinen Kindern nicht nur ein eigens geschriebenes Lied, zusammen mit ihrem Bruder sang er auch mehrere Lieder an Gitarre und E-Piano. Wenig später wurde dieses nochmals aufgebaut und dahinter nahm Jennys Oma Platz. Alle folgten gebannt ihrem Lied und selten waren wir selbst so emotional berührt. Dies setzte sich mit der Rede ihres guten Freundes fort, bei der nochmals allen die Rührung ins Gesicht geschrieben stand.

das-brautpaar-in-den-weinbergen.jpg
gruppenbild-mit-luftballons-auf-der-hochzeit.jpg

Das Team der Burg verwöhnte alle Gäste mit extrem leckeren Essen und bald herrschte eine ausgelassene Partystimmung. Noch vor dem ersten Hochzeitstanz fand diese ihren Höhepunkt. Als Überraschung füllte sich auf einmal die gesamte Tanzfläche mit Männern in Kochmützen. Stefans Männerchor gab mehrere Lieder zum Besten und wechselte hierfür auch noch das Outfit. Bald sang der halbe Saal mit und auch das Brautpaar gesellte sich zu den Sängern. Allein dieser Anblick war ein Fest. Dass sich nach dem Anschneiden der Hochzeitstorte, dem Brautstrauß-Werfen und dem ersten Tanz des Brautpaares auch noch Jennys jüngster Bruder mit seiner Freundin als professionelle Tänzer entpuppten, war dann das I-Tüpfelchen auf diesem perfekten Tag.

ein-besonderer-auftritt-waehrend-der-hochzeitsreportage.jpg
zaertliche-gesten-waehrend-der-hochzeit.jpg

Haben wir schon erwähnt, wie zuckersüß das Brautpaar war? Den ganzen Abend gab es immer wieder kleine romantische Momente, in denen Stefan seiner Frau den Nacken kraulte oder sie ihn strahlend durch den ganzen Raum hinweg anlächelte. Für solche Gesten und kleine Liebeszeichen lieben wir unseren Job!